Nicht nur Frauen möchten mit einer zarten und gepflegten Gesichtshaut bestechen. Auch immer mehr Männer versuchen, ihr Antlitz von ihrer besten Seite zu präsentieren Da es mittlerweile eine Vielzahl an Männerprodukten gibt, die auf Gesichtspflege für Männer spezialisiert sind, ist es besonders für „Newbies“ eine kleine Herausforderung, die richtigen Produkte zu finden. 

Daher gibt EYVA hilfreiche Tipps rund und um die Gesichtspflege für Männer. Erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie das Beste für Ihre Haut tun!

Pflege muss schnell gehen

Im Gegensatz zu Frauen, investieren Männer weniger Zeit in ihre Gesichtspflege. Wo Frau womöglich zwei bis drei Stunden den Pinsel schwingen mag, opfern Männer nur bis zu 10 Minuten ihrer kostbaren Zeit. Neben der Schnelligkeit soll die Pflege natürlich gut wirken und dafür sorgen, dass die Männerhaut, die Nährstoffe erhält, die sie benötigt. Eine Pflegeroutine muss also praktisch und effektiv zugleich sein.

Die Reinigung

Einmal Wasser ins Gesicht spritzen und fertig? – Oh, nein! Wenn Sie sich lediglich mit Wasser das Gesicht waschen, verkalken Ihre Poren, denn Wasser enthält viel Kalk. So geht es natürlich nicht. Denn auch die vermeintlich robuste Männerhaut bedarf einer ordentlichen Pflege. Talg, abgestorbene Hautzellen und Bakterien verstopfen die Poren, wodurch Pickel und Mitesser entstehen können. Daher gilt es, das Gesicht morgens und abends gründlich zu waschen. Und gründlich bedeutet in dem Fall zum Waschgel und optional zum Gesichtswasser greifen.

Beide Mittel lösen den Schmutz effektiv von der Haut und verfeinern zudem das allgemeine Hautbild. Wichtig dabei ist, Produkte zu verwenden, die Ihrem Hauttyp entsprechen, da sie Ihrer Haut andernfalls schaden könnten.

Ab und an ist außerdem ein Peeling zu empfehlen. Dies trägt abgestorbene Hautzellen ab und sorgt somit dafür, dass diese die Poren nicht verstopfen. Ein Peeling sollte jedoch nicht häufiger als einmal wöchentlich zum Einsatz kommen, da dies die empfindliche Gesichtshaut sonst zu sehr beansprucht.

Die männliche Gesichtspflege sollte mehr enthalten als nur eine Reinigung mit Wasser. © shutterstock.com

Die männliche Gesichtspflege sollte mehr enthalten als nur eine Reinigung mit Wasser. © shutterstock.com

Der Haut Feuchtigkeit geben

Nach der Reinigung folgt die eigentliche Pflege. Priorität Nummer eins hat das Hydrieren der Haut, da die Gute viel Feuchtigkeit benötigt. Sie müssen also zu einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme greifen. Dabei eignen sich am Besten Cremes, die für einen zusätzlichen Frischekick sorgen. Außerdem wichtig zu beachten ist:

  • Die Cremes sollten einen Lichtschutzfaktor aufweisen, um vor UV-Strahlung zu schützen.
  • Keine fettreichenden Produkte verwenden, da die Männerhaut bedingt durch die erhöhte Talgproduktion eher zu Unreinheiten neigt. Es sind daher besser Cremes mit rückfettenden Eigenschaften geeignet.
  • Eine regelmäßige Gesichtsrasur führt häufig zu Irritationen, daher sollten Sie Rasurbrand vorbeugen und möglichst After-Shave Produkte verwenden

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, steht einer zarten Männergesichtshaut nichts mehr im Wege!

Weiterführende Informationen rund um die Gesichtspflege für Männer